impressum                                                           home   |   Künstler   |  Programm  |   anfahrt   |   kontakt                      FACEBOOK

Diese Künstler sind 2017 mit dabei!

Informationen folgen.

 

Will Houstoun

Thomas Fraps

Seminar

Was passiert im Kopf eines Zuschauers, wenn wir Zauberkünstler unsere Tricks und Täuschungen auf sein Gehirn loslassen? Warum können wir jeden Besitzer eines Gehirns zum Staunen bringen? Seit einigen Jahren holen Psychologen und Hirnforscher vermehrt die Zauberkunst ins Labor. Sie versuchen mit Experimenten unser Wissen über Sinnes- und Denktäuschungen zu analysieren, in der Hoffnung neue Erkenntnisse über die Mechanismen unserer Wahrnehmung zu gewinnen. Voreilige Journalisten haben sogar schon die „neue Wissenschaft der Neuromagie“ ausgerufen. Aber was ist dran an der ungewöhnlichen Partnerschaft aus Dopamin und Merlin? Wer und Was wird überhaupt erforscht, und vor allem: Wer lernt hier von wem - die Zauberkunst von der Wissenschaft oder umgekehrt?! Thomas Fraps war an einigen Studien beteiligt, präsentiert einen kurzen Überblick und zeigt an Beispielen mögliche Anwendungen für die Praxis. (Foto: (c) Gerald F. Huber)

 

Will Houstoun

Joshua Jay

Seminar

Thomas Alva Edison benötigte rund 2000 Anläufe, bis er den ersten Kohlefaden in einer Lampe zum Leuchten bringen konnte und damit die Welt veränderte. Ein Ergebnis, das der Amerikaner so kommentierte: „Ein Misserfolg war es nicht. Denn wenigstens kennt man jetzt 2000 Arten, wie ein Kohlefaden nicht zum Leuchten gebracht werden kann.“
Im Seminar des sympathischen US-Amerikaners Seminar geht es um 12 Kunststücke die eindrucksvoll, originell und täuschend sind. Jedes ist das Resultat aus vielen, vielen Fehlversuchen die nicht zum Ziel führten.

Joshua Jay ist erfolgreicher Vorführende, Seminarleiter und Autor. Er trat in über 50 Länder auf und ist regelmäßig im amerikanischen Fernsehen präsent. Er hat 13 Bücher für Zauberkünstler geschrieben und ist Autor von «MAGIC: The Complete Course» - einem sehr erfolgreichen Einsteigerbuch. Er hat Penn und Teller gefoolt und über Kreativität im Google Hauptquartier gesprochen. Im September 2017 ist er in Deutschland – lassen Sie sich dieses Seminar nicht entgehen!

 

Will Houstoun

Christian Knudsen

Seminar

2017 feiert Christian Knudsen gleich zwei „Jubiläen“: Er wird im Mai 50 Jahre alt und ist dann seit 25 Jahren Zauberprofi. Ein guter Grund, auf seine 5. Seminartour zu gehen!

In Christians neuem Jubiläums-Seminar 2017 geht es um das, was den Kern jedes magischen Erlebnisses ausmacht und uns überhaupt erst zur Zauberkunst gebracht hat: Verblüffung!

Er wird euch verblüffen! Mit schönen, klaren Karteneffekten, die direkt zum Punkt kommen und die jeder meistern kann. Einige davon sind seinem neuen Buch Sturmwarnung entnommen, dem dritten Band seiner „Neue Kartenklassiker“-Reihe, andere hat er extra für dieses Seminar zurückgehalten.
Aber auch ein paar wirklich wundervolle Effekte ohne Karten werden dabei sein, speziell für den Salon oder die kleine Bühne.

Wie immer hat Christian alle seine verfügbaren Bücher und aktuelle Produkte des Seminars zum Verkauf dabei und bietet sie den Teilnehmern zu fairen Preisen an. Aber auch, wer nichts erstehen möchte, wird voll auf seine Kosten kommen.

 

Will Houstoun

Mike Caveney

Seminar/Talk und One Man Show

Eine Vorführung von Mike Caveney ist einmalig. Jeder seiner orginellen Routinen sind perfekt auf seinen trockenen Humor abgestimmt. Er erzählt keine witze, aber Sie können einfach nicht aufhören zu lachen und wenn dann etwas völlig verblüffentes passiert, ist es nicht nur einfach ein Trick sondern ein absolutes Wunder.

Mikes Talente haben ihn durch die ganze Welt geführt, von Japan nach Russland, von Monte Carlo nach Borneo, China, durch ganz Europa und fast alle 50 Staaten der USA. Er ist schon an Board des legendären Orient Express aufgetreten, beit 5 FISM Weltmeisterschaften: Belgium, Japan, Portugal, China, and England. Weiterhin beim Sydney Arts Festival in Australien und dem Weltberühmeten London Palladium. Zwei mal würde Mike zum „Stage Magician of the Year“ im Magic Castle in Hollywood gewählt. Er ist ein Mitglied des „London’s Inner Magic Circle“, ein Hollywood Reporter hat in beschrieben als: “...einer der lustigsten Zauberer in ganz Amerika.”

Mike hat in 25 ländern seine Seminare gehalten. Mit seinem Zauberbuchverlag mehr als 50 Bücher veröffentlicht. Er hat Biographien über The Great Leon, Carter the Great, Servais Le Roy, und Harry Kellar für den Taschenverlag geschrieben. Nicht zu vergessen sein zwei bändiges Buch über seine eigene Zauberkunst: „Mike Caveney Wonders and The Conference Illusions“.

 

 

Will Houstoun

Thomas Fraps

Abendshow

Thomas Fraps ist Profizauberkünstler und Erwachsener.

In der ersten Hälfte seines Lebens hat er oft gegen die Realität gekämpft, letzlich aber doch gewonnen. Seither streift er als Zauberer durch die Lande und verblüfft sein Publikum.

In seinem Solo spielt Thomas Fraps nicht nur mit der Wahrnehmung seines Publikums, sondern auch mit Lego. Er besucht Alice im Wunderland, feiert mit einer Zuschauerin einen "Nicht-Geburtstag" und geht frapp(s)ierenden Fragen nach:

Warum ist die Wirklichkeit oft anders ist als die Realität? Was hat Zauberkunst mit Philosophie und Psychologie, mit Kino und Platon zu tun? Und vor allem: was unterscheidet die Astrologie von der Frapsologie?

Nebenbei erfährt man, was Zauberkünstler mit Haustieren gemeinsam haben, wie Goldfische Gedanken lesen und welche Geheimnisse Schatten verbergen.

Ein erstaunlicher Abend gegen die Erklärungssucht und Verblüffungsresistenz im Erwachsenenalter!

Idee & Text: Thomas Fraps
Dramaturgie & Regie: Georg Büttel
Foto: (c) Gerald F. Huber

# # # # # # # # # # # # # # # # #

Zur Person:

Thomas Fraps ist professioneller Zauberkünstler und Hobbyphysiker. Seit fast 25 Jahren stellt er spielerisch die Naturgesetze auf den Kopf, die er zuvor als diplomierter Physiker mühsam erlernt hat. So sorgt er für freudiges Staunen und Verblüffung seines Publikums: sei es auf einer Supercomputerkonferenz in San Diego, einem Ärtzekongress in Montreal oder der Eröffnung einer Klärschlammverbrennungsanlage in Schongau.

Er war Preisträger bei Zauberweltmeisterschaften und wurde als Mitglied des Ensembles „Die Fertigen Finger“ in Las Vegas von Siegfried & Roy mit dem Sarmoti-Award, und von der Academy of Magical Arts in Hollywood mit einem „Zauber-Oscar" ausgezeichnet.

Nebenbei arbeitet er seit einigen Jahren aus Neugier mit Neurowissenschaftlern zusammen und erforscht so den Zusammenhang zwischen Adrenalin, Dopamin und Merlin.

www.thomasfraps.com

 

 

KARTENRESERVIERUNG